URL: http://anglerverein-pomellen.de/index.php?pomellen


Pomellen, Ortsteil von Nadrensee

 

 

Die Gemeinde Nadrense liegt inmitten dreier Seen auf einer Hochfläche zwischen Oder- und Randowtal im äußersten Südosten Mecklenburg-Vorpommerns und grenzt an die Republik Polen im Osten und an das Land Brandenburg im Süden.

Am Ostrand der Gemeinde liegt mit 14° 24' ö. L. der östlichste Punkt Mecklenburg-Vorpommerns.

 

Zu Nadrensee gehören die Ortsteile Pomellen (1952 eingemeindet) und Neuenfeld.

Der Name leitet sich vom plattdeutschen "na dren seen" ab. Nadrensee und Pomellen wurden 1257 bzw. 1243 erstmals urkundlich erwähnt. Einiges Land gehörten zum Zisterzienserkloster Walkenriede in Damitzow (heute die brandenburgische Gemeinde Tantow).

Die Mönche verkauften diesen Besitz später an ein Jungfrauenkloster in Stettin, wo die Ländereien bis zur Reformation blieben.

 

Die Landschaft ist stark durch die Eiszeit geprägt, die viele Hügel und fischreiche Gewässer hinterlassen hat. Sanfte Hänge bieten einen romantischen Blick auf das Dorf in einer idyllischen Landschaft. Drei größere Seen und mehrere kleine Gewässer liegen in unmittelbarer Nähe des Dorfes Pomellen.

Ein See des Vereins, der Badesee (Krummer See) wird im Sommer zum Baden genutzt.

Die meisten Gewässer werden durch den Angelverein Pomellen e.V. bewirtschaftet.

 

Das Zenrum des Dorfes dominiert das ehemalige Gutshaus mit einem sich anschließenden Park mit interessantem Baumbestand.

 

Welcome to the Pomellen, Uecker-Randow, Mecklenburg-Vorpommern, Germany.

 

Geographical coordinates are 53° 21' 0" North, 14° 23' 0" East. 

 

 

 

Mecklenburg-Vorpommern_relief_location_map.jpg

Karte von TUBS , supported by Hagar66 [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons